Skiurlaub auf der Seiseralm, im wunderbaren Hotel Monte Piz

Anfang März 2014. Eine Woche Skiurlaub auf der Seiseralm. Mitten im Skigebiet. Ganz oben.

Das Hotel Monte Piz hatten wir bereits letztes Jahr entdeckt, als wir erstmalig im Grödnertal im Urlaub waren. Die zentrale Lage mitten drin im Skigebiet Seiseralm auf etwa 1.800 Meter gelegen, sowie die extrem leckere Steinofen-Pizza, die es mittags dort gibt, hatten uns hinein getrieben und immer wieder kehren lassen vor einem Jahr. Und so beschloss ich, dass ich genau dort nächtigen möchte, wenn wir erneut die genialen Pisten dort oben unsicher machen würden.

Die Anfahrt aufs Hotel Monte Piz war ein Hauch abenteuerlich. Bis Kastelruth unten im Tal waren die Straßen komplett schneefrei. Aber das da oben auf der Alm SO VIEL Schnee liegt, hätte ich nie gedacht. Der absolute Wahnsinn, bei diesem lausigen Winter in den Nordalpen, wo ich wohne. In Südtirol gab es wenigstens richtigen Winter und Schnee satt. So hatte ich mir das vorgestellt, aber kaum für möglich gehalten, beim Blick auf die ersten sprießenden Blumen auf den Wiesen Zuhause. Nicht so dort oben.

Man kann mit dem Auto direkt bis zum Hotel und in die dortige Tiefgarage fahren. Das funktionierte einwandfrei. Auch wenn die letzten zwei Kilometer „Straße“ so waren wie oben auf dem Foto. Ungewohnt, aber kein Problem. Allerdings sollte man nie nie niemals ohne Schneeketten im Kofferraum hoch auf die Seiseralm fahren!

Was uns dann dort in einer Woche Urlaub erwartete, war genau das, was ich mir erträumt hatte. Schnee satt. Traumhafte Pisten. Ein Dahingleiten mit den Skiern, das einen träumen ließ. Dazu immer wieder das Glitzern des Schnees in der Sonne, Pause mit einer heißen Schoki (mit Schuss) und danach der nächste Lift und die darauf folgende entspannte Abfahrt. Ein Traum.

Nicht ganz unschuldig an diesem Traum-Urlaub war auch das Hotel Monte Piz und das Team dahinter. Um es klipp und klar zu sagen: wir (mein 10jähriger Sohn und ich) fühlten uns sauwohl dort. Und werden sehr gern wiederkommen!

Der Blick vom geräumigen Skikeller hinauf zum Lift.

Das Zimmmer angenehm geräumig. Und hoch. Viel Licht. Blick auf die verschneiten Hänge. Ein kleiner, feiner Balkon. Ein Badezimmer, dass von Größe, Helligkeit und Sauberkeit das Beste war, was ich in den letzten Jahren in einem Hotel erlebt habe. Alles sauber, freundlich, hell. Wir fühlten uns wohl. Und ich schlief göttlich! Also auch die Betten: 1A.

Drei weitere Punkte möchte ich hervorheben, die das Hotel Monte Piz für mich zu etwas ganz Besonderen machten. Zum einen war es die Umsicht, Freundlichkeit und sympathische Art des gesamten Personals! Es macht Spaß, wenn die Bedienung am Morgen immer gut gelaunt ist. Und die Freundlichkeit dabei nie aufgesetzt wirkt. Wenn Abends jedes Mal ganz anders gefaltete Servietten auf einen warten. Mein Sohn und ich freuten uns schon bald darauf, welche Servietten-Überraschung uns dieses Mal beeindrucken würde. Kleinigkeiten, die der Seele gut tun.

So macht der Aufenthalt in einem Hotel gleich doppelt Spaß. Wir fühlten uns als Gast tatsächlich herzlich Willkommen. Danke dafür.

Als Zweites: die Kinderfreundlichkeit! Viele Familien mit Kindern waren im Hotel. Und ganz offensichtlich waren wir alle herzlich willkommen. Der Pool im Haus – ein Traum! Sauber, warm, entspannend. Über eine Schiebetür kann man hinaus schwimmen. Und mit Schneebällen die Skifahrer bewerfen. Was für eine Gaudi.

Mein Sohn wollte tatsächlich jeden Nachmittag in den Pool. Das kannte ich von ihm bisher gar nicht. Dadurch ist es für Eltern deutlich entspannter.

Trotz der vielen Kinder aber war es nie laut im Hotel. Die Atmosphäre war immer entspannt und ruhig. Herrlich. Natürlich auch in der Sauna, die ich jedem nur empfehlen kann.

Was bleibt zu sagen? Ich könnte Ewigkeiten schwärmen vom Hotel Monte Piz. Alles passte. Es war sauber, super freundlich, hell, warm, gemütlich und unendlich entspannend. Für Eltern wie für Kinder. Das gelingt aus meiner Erfahrung heraus nur ganz wenigen Hotels.

Sicherlich spielt als dritter Aspekt das einmalige Skigebiet der Seiseralm dabei eine gewichtige Rolle. Hier kann sich jeder nach Herzenslust austoben. Egal ob auf Pisten, die für jedermann leicht zu befahren sind. Nirgends ein Steilhang, den man meiden müsste. Alles super gut einsehbar. Und Schnee ohne Ende.

Hier der Skilift direkt vor dem Hotel. Wobei es zwei Lifte gibt, die dort beginnen. Beide Hänge: genial.

Auch einen Funpark gibt es für die, die sich so richtig austoben wollen. Die Slopestyle-Anlagen sehen nach richtig viel Spaß aus.

Aber auch Langlauf sieht man auf der Seiseralm überall. Nicht umsonst bereiten sich zahlreiche Nationalteams jedes Jahr dort vor. Egal ob Norweger, Schweden oder Italiener. Nicht nur für alpine Skifahrer ist die Seiseralm bestens geeignet.

Skigebiet Seiseralm und das Hotel Monte Piz – das passt perfekt zusammen, um einen traumhaften Skiurlaub zu erleben. Egal für welches Alter. Mein Sohn und ich hatten endlos Spaß. Und haben fest vor, wieder zu kommen. Danke für diese traumhafte Woche dort!

Hier noch ein paar Bilder aus einer Woche Skiurlaub im März 2014 auf der Seiseralm:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.